Pintar



Die hier präsentierten Mitglieder der Familie Pintar werden in den Kirchenbüchern von Lenart als Kaischler bezeichnet. Kaischler kann auch als Synonym für Häusler im weitesten Sinne verwendet werden. Der Name leitet sich nämlich vom lateinischen Casarius (Casa = Haus) ab. Der Kaischler bewirtschafte in der Regel eine Viertelhube, die er entweder gepachtet hatte oder sein eignen nennen konnte. Die Hube war eine Flächeneinheit, die im Mittelalter und der Frühen Neuzeit für die Berechnung der Abgaben verwendet wurde. Eine slawische Hube beinhaltete eine Fläche von ca. 10 Hektar (1 Hektar = 10.000 Quadratmeter). Dies bedeutet, dass der Kaischler-Casarius eine Fläche von ca. zwei bis drei Hektar Land bewirtschaftete (also ca. 20.000 - 30.000 Qudratmeter).

17/V. Generation

Pintar, Agnes

Konf.: röm.-kath..

~ Martinj vrh, 21.11.1832 + Seulje, 13.02.1908

oo Lenart, 23.05.1853 mit    Rechberger, Gregor


34/VI. Generation

Pintar, Blash

Konf.:röm.-kath.

Beruf: Kaischler Martinj vrh Nr. 8

~ Martinj vrh,                         1799 +

oo Lenart, 18.02.1822 mit    Liker, Helena

Kinder:

  • Matias
  • ~ Martinj vrh, 23.02.1823
  • Anton
  • ~ Martinj vrh, 13.01.1825
  • Bartholomäus
  • ~ Martinj vrh, 23.08.1827
  • Thomas
  • ~ Martinj vrh, 11.12.1828
  • Agnes
  • ~ Martinj vrh, 14.01.1831
  • Maria
  • ~ Martinj vrh, 21.11.1832
  • Matthäus
  • ~ Martinj vrh, 02.09.1835

  • 68/VII. Generation

    Pintar, Georg

    Konf.:röm.-kath.

    Beruf: Kaischler Martinj vrh Nr. 8

    ~                         1799 +

    oo                         mit    Shepanz, Ursula

    Kinder:

  • Blash
  • ~ Martinj vrh,                1799
  • Agnes
  • ~ Martinj vrh,                1804
  • Caspar
  • ~ Martinj vrh, 29.12.1808
  • Maria
  • ~ Martinj vrh, 29.07.1810
  • Maria
  • ~ Martinj vrh, 17.06.1813